Noch 14 Tage

Die Spannung steigt und die Aufregung ist kaum noch auszuhalten. In genau 2 Wochen haben wir unseren letzten Arbeitstag.
Am Wochenende spielten wir das lustige “Was alles in einen Rucksack passt” Spiel.
Heiko zog schon einen Flunsch, nachdem er feststellte, dass sein Rucksack schon fast voll ist, wenn seine Wanderschuhe (Größe 50) drin sind und meiner noch Platz für den halben Hausrat hat. Als wir die Dinger auf die Waage wuchteten, staunten wir nicht schlecht, als Heikos Rucksack 9 Kilo und meiner 6 Kilo wog.
Im Grunde genommen, haben wir bis auf 2 – 3 Bücher alles eingepackt, was wir meinen, für einen 5wöchigen Trip zu benötigen.
Warum in aller Welt, sind dann unsere Koffer für die üblichen 14 – 21tägigen Auslandsaufenthalte zum Bersten voll und wir müssen immer mit dem Bodenpersonal flirten, damit wir nicht für das Übergewicht der Koffer zahlen müssen??!!

Das auswärtige Amt hatte unsere Anfrage bzgl. Akzeptanz des Euros in Indien an die Botschaft weiter geleitet, die uns zügig und präzise geantwortet hat (in großen Städten kann man Euro tauschen). Hut ab, damit hätte ich nicht gerechnet, Lob von hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.