Von Bispingen nach Soltau

Der Tag beginnt mit einem sehr guten Frühstück, gesättigt kehren wir beim Metzger ein, um Verpflegung für den langem Tag einzukaufen. Um 9:00 Uhr geht es los, wir besichtigen zuerst die alte Kirche.

Alte Kirche von 1353

Der Schäferbrunnen

Luther-Eiche

Anschließend laufen wir durch ein langgezogenes Waldstück, nervig ist das dauernde Kreisen eines Hubschraubers. Nachdem wir das Waldstück verlassen, sehen wir Absperrbänder. Scheinbar war der Wald gesperrt, wer weiß, was hier gesprüht wurde.

Der Weg

In Folge kommen wir an der Quelle der Luhe vorbei, kreuzen die A7 und wandern weiter Richtung Deimern. Heute ist der Weg nicht sehr heidelastig, eine typische Überführungsetappe.

Inzwischen hören wir die Besucher des Heide Parks Soltau, nur noch 7 km bis zur Stadtmitte.

Luhe Quelle

Pause

Heide Park Soltau

Vorbei an Fischteichen geht es zur ‚Grundlosen Kule‘, hier stand laut Sage früher mal ein Schloss. Noch 4 km bis zum Ziel, bei der Touri-Info holen wir uns den siebten Stempel und einen Pin in Bronze. Dann geht es zum Hotel, wir beziehen das Zimmer, welches ganz okay ist. Abendessen beim Griechen, insgesamt haben wir heute 24 km auf dem Wanderweg zurückgelegt, insgesamt 120 in sechs Tagen. Das sollte vorerst reichen, Morgen geht es weiter nach Cuxhaven zur Erholung.

Hotel in Soltau

Geschafft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.