Ninh Binh

Von Hanoi geht es weiter nach Hoa Lu, ca. 100 km entfernt. Hoa Lu war früher (um 1020) Hauptstadt von Vietnam und hat daher noch sehr schöne alte Bauwerke.

Teil der alten Zitadelle
Turm der Pagode
Drachenkopf als Verzierung

In der „trockenen Halong Bucht“, wie die Umgebung von Ninh Binh auch genannt wird, türmen sich Felskegel und Berge, die aus den weitläufigen Reisfeldern herausragen. Mit einem Ruderboot fahren wir entlang der grünen Wasserwege und durchqueren die drei Grotten von Tam Coc.

Am Flussufer wird noch die Wäsche gemacht
Eine der Grotten von Tam Coc
Ein Eisvogel während der Bootsfahrt

Ninh Binh selber gefällt uns nicht wirklich, da die Stadt extrem voll und laut ist. Wir sind ganz froh, als wir nach dem Abendessen wieder im Hotel sind, da unser Zimmer nach hinten raus geht. Außerdem gibt es eine Dachterrasse, von der aus wir uns das bunte Treiben recht unbeteiligt ansehen können.

Auf den Straßen von Ninh Binh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.