Daktari

Nach einer Woche National Parks hat uns nun die Zivilisation wieder.
Zuerst zur Beantwortung Euer Fragen: Ja, wir haben jetzt Sonnencreme und in Afrika verkleiden sich die Menschen auch zu Karneval. Die einen gehen als Roberto Blanko und die anderen als Whoopi Goldberg :-))

Nein, Hardy (Krueger) haben wir nicht getroffen.

Was wir bisher erlebt haben, ist kaum fassbar. In der privaten Lodge sind wir mit dem Land Rover nahe an badende Elefanten herangekommen. So zu sagen Auge in Auge. Des Nachts haben wir den oder die Löwen brüllen hören.

Der Elefant – fast zum Greifen nah

Dann der Krueger Park. Wir hatten eine Hütte direkt am Olifant River und wurden in der Nacht des öfteren vom Grunzen der Nilpferde geweckt. Die Fahrt durch den Park, die wir mit unserem Mietwagen gemacht haben, brachte Elefanten, Giraffen, Kudus, Zebras und Weissstörche vor die Kamera. Wir standen in einer Horde von Springböcken, die zum Glück keinen Bock auf springen hatten.

Eine große Herde Springböcke oder Impalas

Dann kam Swasiland, ein weiteres Erlebnis, hier waren die Menschen noch freundlicher als in SA. Vor allem war es hier herrlich kühl, während inzwischen die Wärme uns wieder hat. Gestern gingen wir erfolgreich auf die Jagd nach Rhinos und heute – ebenso erfolgreich auf Hippos.

Nashörner kreuzen unseren Weg

Das soll es fürs erste gewesen sein, wir hoffen Ihr seid alle gesund und munter und haltete die Fahnen fuer die Wirtschaft und Verwaltung hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.